VFB Unzhurst - SG Rastatter SC/DJK 1:0

April 1, 2015

Im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Rastatt, konnte der VFB Unzhurst einen erneuten und wichtigen 1-0 Sieg feiern und verschaffte sich weiter Luft im Abstiegskampf. Im Vorfeld der Partie bekam VFB-Coach Daniel Scigliuzzo eine erneute Hiobsbotschaft, da sich VFB-Spielmacher Steven Knosp verletzt abmeldete. Somit war Steven Knosp verletzter Stammspieler Nummer sieben, denn neben Knosp fehlten bereits Manuel Friedmann, Christian Nussbrücker, Rico Hornung, Cristian Radu, Julian Gander und Lukas Hodapp. Umso höher ist der Mannschaft dieser Sieg anzurechnen.
Bei widrigen und windigen Bedingungen fand Unzhurst einen Start nach Maß. Denn Bereits in der 2. Spielminute konnten die Unzhurster Anhänger das 1-0 für die VFB Farben bejubeln, als Dominik Spinner nach einem Eckball von Heiko Doninger goldrichtig stand und per Rechtsschuss den Führungstreffer unhaltbar markieren konnte. Es war dabei eine Stafette von drei aufeinander folgenden Eckbällen, wobei der letzte dann steckte. Obwohl Unzhurst mit dem Wind im Rücken spielte, hatte man in der Folge nur wenig Entlastung und sah sich einem gehörigen Druck der Rastatter ausgesetzt. Doch war für die SG Rastatt spätestens am sechzehn Meterraum Endstation, da die Unzhurster Viererkette einen aufmerksamen Job verrichtete.
Im zweiten Spielabschnitt hatte der VFB Unzhurst neben der SG Rastatt noch einen immer stärker werdenden Gegenwind zum Gegner wo Fußball spielen eher zum Lotteriespiel wurde. An gefächert durch diese Bedingungen wurde der Druck der SG Rastatt immens, doch musste VFB Keeper Florian Hodapp nur selten eingreifen, da die Gäste kein Mittel fanden um die Unzhurster „Mauer“ auszuhebeln. Das Spiel der Rastatter Spielgemeinschaft erinnerte ein wenig an das Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach (0-2)vor einer Woche, viel Ballbesitz aber wenig Ertrag und Produktivität. In der 82. Minute kam dann doch noch Aufregung auf als der Unparteiische Lukas Zielbauer mit einem Rastatter Spieler böse zusammenprallte und von Unzhursts Teammanager behandelt werden musste. So blieb es letztlich beim 1-0 Arbeitssieg des VFB , der aufgrund der kämpferischen Einstellung nicht als Unverdient anzusehen ist.
Im Vorspiel der Reserven gewannen die Gäste mit 2-7. Die Tore für Unzhurst II erzielte jeweils Julian Spinner

 Foto: Thomas Steuerer/Acher -und Bühler Bote

 

Please reload

//Spielberichte Damen - FC Hochrhein Hohentengen-Stett &...

November 15, 2019

Verbandsliga Frauen: VfB Unzhurst - FC Hochrhein Hohentengen-Stett

Enttäuschend verlief die Begegnung am vergangenen Sonntag gegen den FC Hochrhein-Hoh...

1/10
Please reload

Please reload