Herren: VFB Unzhurst-FC Rheingold Lichtenau 1-2 (0-0)

April 26, 2015

Foto: Thomas Steuerer/Acher -und Bühler Bote

Wie schon beim Nachholspiel unter der Woche in Sasbach (2-0), belohnten sich die Unzhurster auch im Derby gegen Lichtenau nicht und mussten eine weitere Niederlage hinnehmen obwohl man eine engagierte Leistung zeigte und zeitweilig die bessere Mannschaft war.

Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften nahm das Derby gleich Fahrt auf. Der erste Aufreger dann in der 16. Minute als der Lichtenauer Kevin Fuchs alleine auf VFB-Torsteher Florian Hodapp zulief, doch vereitelte die Unzhurster Nummer eins die Möglichkeit der Gäste. Auf der Gegenseite verzog Michael Deuchler mit einem Kopfball nur denkbar knapp (18. Minute). In der weiteren Spielfolge nahm Unzhurst immer mehr das Zepter in die Hand und hatte neben der Spielkontrolle auch die besseren Torschussgelegenheiten. So verzog Steven Knosp in der 29. Minute nach einem guten Umschaltspiel nur um Haaresbreite aus linker Position und zwei Minuten Später scheiterte Heiko Doninger mit einem Schuss aus ca. zwölf Metern an Gästetorhüter Erkan Büyükkör, der allerdings keine Mühe hatte, da der Schuss zu zentral auf das Tor kam. Auch nach diesen beiden Aktionen, wo man eigentlich das 1-0 hätte machen müssen, spielte Unzhurst mutig nach vorne doch scheiterte man am finalen Pass zum Torabschluss, da dieser oft zu ungenau oder in den Rücken des Mitspielers gespielt wurde.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser in das Spiel und zogen eine Druck und Drangperiode auf. Gerade in diese Druckphase der Gäste hinein machte der VFB Unzhurst in der 57. Minute das 1-0. Dabei verwertete Frank Maier eine Flanke von Steven Knosp mustergültig. Allerdings währte die Freude nur kurz. Denn in der 63. Minute konnten die Gäste ausgleichen, als Andreas Sick aus Abseitsverdächtiger Position Unzhursts Keeper Florian Hodapp aus kurzer Distanz keine Chance ließ. In der 74. Minute hatte Sick dann Pech, als er aus drei Metern nur den Pfosten traf. In der Schlussphase spielten beide Mannschaften dann hohes Risiko und wollten unbedingt den Sieg. So in der 86. Spielminute geschehen, als Johannes Hodapp in aussichtsreicher Position am Lichtenauer Torhüter Erkan Büyükkör scheiterte. Besser machten es die Gäste dann in der 91. Minute als sie durch wiederum Andreas Sick den „Lucky-Punch“ zum 1-2 setzen konnten. In der 93. Minute kam der VFB Unzhurst dann fast noch zum 2-2 Ausgleich, als Johannes Strack nach einem Eckball nur um Haaresbreite verzog. So blieb es letztlich beim relativ glücklichen Gästesieg und der VFB zu der Erkenntnis, dass Fußball manchmal ungerecht und bitter sein kann. Der VFB ist durch diese Niederlage auf den 9. Platz abgerutscht und hat wieder massiven Druck im Abstiegskampf. Die Gäste ergatterten durch diesen Sieg den 2. Tabellenplatz.

Im Vorspiel der Reserven gewann Unzhurst II gegen die „Lichtenauer“ Elf mit 8-0.

Please reload

//Spielberichte Damen - Hegau 2 & Iffezheim//

November 20, 2019

Frauen Verbandsliga Südbaden: Hegauer FV 2 – VfB Unzhurst, 7:1 (5:0)

Der Hegauer FV 2 fertigte die Frauen des VfB Unzhurst am Samstag nach allen Regeln...

1/10
Please reload

Please reload