FV Muggensturm-VFB Unzhurst 5-6 (4-1)

May 25, 2015

Die Krimilegenden Hitchcock und Wallace hätten die Geschichte des Spielverlaufes beim Spiel zwischen dem FV Muggensturm und dem VFB Unzhurst nicht besser inszenieren können. Denn nach einer desaströsen 1. Halbzeit des VFB Unzhurst, lag der FV Muggensturm zur Halbzeit mit 4-1 in Front und keiner gab noch einen Pfifferling auf den VFB Unzhurst. Doch wiederendeckte Kämpferqualitäten und eine starke Moral der Unzhurster ließen es zu diesen ganz wichtigen drei Punkten kommen. Zur Chronologie: Der FV Muggensturm fand vom Anpfiff ein gutes Mittel gegen den VFB Unzhurst und stieß immer wieder über die Außenbahnen vor und stellte die Unzhurster Abwehr immer wieder vor große Probleme. Bereits in der 5. Minute gingen die Hausherren mit 1-0 in Führung als Grossman ungehindert abschließen konnte. Wiederum Grossman erhöhte in der 25. Minute folgerichtig auf 2-0. Das Offensivspiel des VFB Unzhurst fand praktisch nicht statt, da man sich kaum aus der Muggensturmer Umklammerung befreien konnte. Die erste Annäherung auf das Tor des FVM brachte dann auch gleich den 2-1 Anschlusstreffer, den Michael Hodapp in der 27. Minute markieren konnte. Doch die Freude währte nur kurz, da die Gastgeber in der 32. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekamen, Andre Nuss erhöhte sicher auf 3-1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhten die Gastgeber auf 4-1 (44. Minute, Grossman) und für den VFB bahnte sich ein Debakel an.

Nach dem Wechsel ging ein Ruck durch die VFB-Mannschaft und man war zumindest um Schadensbegrenzung bemüht. Der Lohn für eine andere, bessere Einstellung war der 4-2 Anschlusstreffer durch Michael Hodapp den er in der 55. Minute markierte. Und Unzhurst spielte weiter nach vorne während Muggensturm nur noch auf Ergebnisverwaltung aus war. In der 59. Minute wurde Michael Hodapp Elfmeterreif von den Beinen geholt. Der gefoulte M. Hodapp trat selbst an und verkürzte auf 4-3. Auch in der 73. Minute wussten sich die Gastgeber nur durch ein Foul zu helfen und der Unparteiische zeigte wiederum auf den Elfmeterpunkt. Diesmal trat Steven Knosp an und erzielte unhaltbar das 4-4 Unentschieden. In der 75. Minute konnte der VFB Unzhurst das Spiel gar drehen und erzielte durch Cristian Radu das vielumjubelte 4-5 für die VFB-Farben. Doch dann schlugen die Muggensturmer zurück als Karcher in der 80. Minute das 5-5 für Muggensturm erzielen und VFB-Keeper Florian Hodapp überwinden konnte. Allerdings war dies immer noch nicht der Endstand, denn in der 82. Minute bekam das VFB-Team wiederum einen Strafstoß zugesprochen, als ein Muggensturmer Abwehrspieler einen Schuss in Torwartmanier mit der Hand aus dem Eck holte. Der antretende Steven Knosp behielt wiederum die Nerven und brachte Unzhurst mit dem 5-6 wieder auf die „Siegerstraße“. In der Schlussphase wo der Unparteiische fünf Minuten Nachspielzeit anzeigte, warf Muggensturm Mann und Maus nach vorne, doch behielt der VFB diesmal die Sinne und brachte den wichtigen 5-6 Sieg über die Zeit. Den man durch eine Bärenstarke Moral und Einstellung in Durchgang zwei verdient hat. Das allerdings nichts daran ändert, dass man auch im letzten Spiel einen Dreier braucht um sicher „Drin“ zu bleiben

Das Spiel zwischen Muggensturm II und Unzhurst II endete 3-1 für Muggensturm.

 

   

Please reload

//Spielbericht Herren VfB - FV Muggensturm 3:0//

December 9, 2019

VFB Unzhurst – FV Muggensturm 3:0 (2:0)

Bescherung im Engert, VFB mit Doppelsieg zum Jahresende! Am letzten Spieltag des Jahres konnten beiden Mannscha...

1/10
Please reload

Please reload