Spielbericht Herren! FC Lichtental-VFB Unzhurst 1-3 (0-1)

August 17, 2015

FC Lichtental-VFB Unzhurst  1-3  (0-1)

Dem neuen VFB Trainer Carsten Neff, der schon von 2009 bis 2012 die Geschicke an der „Engertstraße“ leitete, gelang mit seinem Team ein Einstand nach Maß und entführte die Punkte aus dem Lichtentäler „Haimbachtal“ nicht unverdient. Im Vorfeld beorderte VFB Coach C. Neff gleich drei Neuzugänge in die Anfangsformation (Jakob Schöttgen, Lukas Reichenbach, sowie Maurice Braun), dagegen musste Michael Deuchler kurzfristig passen.

Zunächst war es ein ausgeglichenes Spiel wobei die Partie von Beginn an ein hohes Tempo aufnahm. Die erste aufregende Situation konnte in der 20. Minute notiert werden als der Lichtentäler Stefan Kübler alleine vor VFB Keeper Florian Hodapp auftauchte, doch reagierte der Unzhurster Schlussmann mit einer Fußabwehr in gewohnter sicherer Manier. Doch auch der VFB Unzhurst suchte immer öfter den Zug nach vorne und wurde in der 24. Minute prompt mit dem 0-1 belohnt. Nach einem Flankenball vom aufgeweckt agierenden Heiko Doninger, stieg Jakob Schöttgen hoch und markierte mit einem platzierten Kopfball das 0-1 für den VFB. Im weiteren Spielverlauf wurde auch die Trumpfkarte Kampf in das Spiel geworfen, sodass der gut leitende Unparteiische alle Hände voll zu tun hatte. Eine knifflige Situation dann in der 39. Minute, als Unzhursts Torsteher Florian Hodapp außerhalb der Strafraummarkierung den Ball mit der Hand aufnahm. Doch schoss der antretende Akgül den Ball in die Mauer.

Nach dem Seitenwechsel hatte der Aufsteiger zunächst den Drücker in der Hand und kam in der 51. Minute durch Hacalar fast zum Ausgleich, doch strich sein halb-hoher Ball aus linker Position knapp am Tor vorbei. Dies war sowas wie ein „Hallo wach“ Effekt, denn ab diesem Zeitpunkt gelang es der Neff-Truppe wieder das Geschehen vom Unzhurster Tor weg zu verlagern und drückte mit schnellem Spiel der Partie den Stempel auf. So geschehen in der 65.Minute als man einen gradlinigen Angriff über außen zum 0-2 verwerten konnte. Dabei konnte sich Maximilian Gander über rechts durchsetzen und flankte mustergültig auf Jakob Schöttgen der den Lichtentäler Schlussmann wiederum mit einem präzisen Kopfball überwinden konnte. In der 70. Minute erhöhte man gar auf 0-3. Diesmal trat J. Schöttgen als Vorlagengeber in Erscheinung, als er auf rechts den Ball eroberte und zentral zu Timo Leithi passte dessen abgefälschten Gewaltschuss verwertete dann Heiko Doninger in abgezockter Manier. In der 83. Minute musste man dann unnötigerweise das 1-3 hinnehmen, als sich die ansonsten sattelfeste Abwehr des VFB und Keeper Hodapp uneins waren, Stefan Kübler nahm dankend an und markierte das 1-3. Die Gastgeber drückten in der Endphase des Spiels nun mächtig aufs Gas und suchten den Anschlusstreffer. Doch letztlich blieb es beim 1-3 da man defensiv nichts mehr anbrennen ließ.

FC Lichtental II –VFB Unzhurst II 0-1

Auch im Vorspiel der Reserven nahm der VFB Unzhurst die Punkte mit und siegte unter Trainer Georg Hornung verdientermaßen mit 0-1. Das „Goldene Tor“ markierte Patrick Kist.

Please reload

//Spielberichte Damen - Hegau 2 & Iffezheim//

November 20, 2019

Frauen Verbandsliga Südbaden: Hegauer FV 2 – VfB Unzhurst, 7:1 (5:0)

Der Hegauer FV 2 fertigte die Frauen des VfB Unzhurst am Samstag nach allen Regeln...

1/10
Please reload

Please reload