VFB Unzhurst-TSV Loffenau 1-0 (0-0)

October 26, 2015

Im Heimspiel gegen den TSV Loffenau konnte der VFB Unzhurst einen ganz wichtigen 1-0 Heimsieg verbuchen und verbesserte sich in der Bezirksligatabelle auf Rang 13. Garant des Erfolges war neben Torschütze Jakob Schöttgen und einer guten Teamleistung, vor allem VFB Keeper Dennis Kübel der die Gästestürmer mit unzähligen Glanzparaden zur Verzweiflung brachte und Unzhurst im Spiel behielt.

Die ersten zwanzig Minuten agierten beide Teams ziemlich unaufgeregt, so dass sich vor beiden Toren recht wenig abspielte. In der 25.Minute sah dies dann schon anders aus als Unzhurst´s Jakob Schöttgen nach einem Doninger-Freistoß per Kopf nur um Haaresbreite über das Tor köpfte. Mit der Verletzungsbedingten Herausnahme von Manuel Friedmann in der 34.Minute war zunächst ein Bruch im VFB Spiel und die bis dato unauffälligen Gäste kamen besser in die Partie. So verhinderte VFB-Keeper Dennis Kübel dreimal innerhalb von fünf Minuten einen Unzhurster Rückstand: In der 40.Minute rettete Kübel gegen Skubatz mit einem Riesenreflex; in der 42.Minute blieb Kübel gegen Großmann in einer 1-1 Situation Sieger und auch in der 45.Minute blieb D.Kübel der Fels in der Brandung, als Dominik Mangler aus zwölf Metern freistehend zum Abschluss kam.

Nach dem Pausentee war zunächst der VFB am Drücker und in der 50.Minute fehlten wiederum nur die berühmten Zentimeter, als Jakob Schöttgen nach einem Eckstoß zum Kopfball kam. Ab der 56.Minute waren die Gäste dann nur noch zu zehnt, nachdem der Loffenauer Großmann wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Allerdings war die nummerische Überzahl des VFB nicht zu merken und die Gäste hatten immer mehr Zugriff auf das Spiel. So kamen die „Murgtäler“ in der 63.Minute zu einer weiteren Gelegenheit, als Patric Herb aus spitzem Winkel zum Abschluss kam, doch zeigte sich wiederum Torhüter Kübel auf dem Posten. In der 70.Spielminute dann wieder ein Unzhurster Lebenszeichen, als nach einem sehenswerten Angriff Rico Hornung nur knapp verzog. In der Folge entwickelte es sich ein offener Schlagabtausch, wo man jegliche taktische Zwänge abstreifte und sich mit einem offenen Visier begegnete. So kamen die Gäste in der 78.Minute durch Brugger zu einer weiteren Torchance die Torsteher Kübel abermals vereiteln konnte. Auf der Gegenseite zeigte TSV Keeper Dannes in der 80.Minute das er sich in seinem Job auch bestens auskennt und holte einen „Zwanzig-Meter Hammer“ von Michael Hodapp aus dem Torwinkel. In der 85.Minute war der TSV Torwart dann allerdings machtlos: Nach einem schulmäßigen Angriff schloss Jakob Schöttgen mit einem platzierten Schuss ab und erzielte das viel umjubelte 1-0 für die „VFB´ler“. Obwohl der Unparteiische Robert Römmrich vier Minuten nachspielen ließ, brachte man den Sieg letztlich über die Zeit und konnte sich über einen nicht unverdienten Sieg freuen. Zwar war der Sieg nicht geklaut, doch hätte man sich über eine Punkteteilung auch nicht beschweren dürfen.

Auch im Vorspiel der Reserven fuhr der VFB die volle Ernte ein und bezwang Loffenau II mit 4-3. Die Tore erzielten Julian Spinner (2) sowie Mathias Back (2).

Es spielten:

VfB I: D.Kübel - Hensel (Braun), Strack, Reichenbach, R.Hornung - M.Friedmann (M.Kübel), Widmann, Schöttgen, Doninger (J.Hodapp) - M.Hodapp, Radu

Please reload

//Spielberichte Damen - FC Hochrhein Hohentengen-Stett &...

November 15, 2019

Verbandsliga Frauen: VfB Unzhurst - FC Hochrhein Hohentengen-Stett

Enttäuschend verlief die Begegnung am vergangenen Sonntag gegen den FC Hochrhein-Hoh...

1/10
Please reload

Please reload