Vorbericht FV Bad Rotenfels - VfB Unzhurst

November 15, 2015

FV Bad Rotenfels-VFB Unzhurst  Sonntag 14.30 Uhr/Reserven 12.45 Uhr

Der VFB Unzhurst steht vor drei ganz wichtigen Wochen. Denn nach dem Rotenfels-Spiel empfängt man zu Hause Rastatt 04, danach muss man zum VFB Gaggenau reisen. Mannschaften die das gleiche Ziel wie Unzhurst verfolgen, nämlich den Abstieg zu vermeiden. Von daher ist ein Verlieren absolut verboten. Der Anfang sollte dabei in Rotenfels gemacht werden. Rotenfels hat wie der VFB 17 Punkte vorzuweisen und belegt auf Grund des besseren Torverhältnisses den 12.Platz, während Unzhurst auf Platz 13 steht. Dabei will Trainer Carsten Neff mit seinem VFB Team nicht nur die „Rotherma Luft“ schnuppern, sondern peilt etwas Zählbares an. Und das nicht ohne Grund, denn aus den letzten drei Partien konnte man zwei Siege und ein Remis verbuchen und will zumindest die kleine Serie der Unbesiegbarkeit von drei Spielen weiterführen. Des Weiteren scheint der FV Rotenfels dem VFB zu liegen. Denn seit dem Aufstieg in die Bezirksliga 2012, konnte der VFB bei sechs Aufeinandertreffen gar Fünfmal gewinnen, nur einmal gewann der „Bezirksliga Dino“. Die Heimbilanz des FV Rotenfels ist ausgeglichen, so gewann man zweimal, einmal spielte man Unentschieden und dreimal gewann der Gast. Das sind erstmal die nackten Zahlen, wobei die Statistiken auch manchmal „dünnhäutig sind“ und schon oft wiederlegt wurden. Wie sagte ein erfahrener Bundesligatrainer in einer Pressekonferenz einmal: „Statistisch gesehen ist jeder dritte Mensch ein Chinese-doch sehe ich in diesem Raum nicht einen“. Was im Umkehrschluss heißt, das die Wahrheit auf dem Platz liegt. Dabei sollten die Unzhurster versuchen an die erste Hälfte von Ottersdorf anzuknüpfen, wo man sich steigerungsfähig zeigte und nach 0-1 mit einem 2-1 in die Halbzeit ging.

Please reload

//Bambinis : Toller Start mit neuem Trainerteam in die H...

September 22, 2020

1/10
Please reload

Please reload