Spielbericht Herren // VfB Unzhurst-Rastatter SC/DJK 0-3 (0-0)

April 4, 2016

VFB Unzhurst- Rastatter SC/DJK 0-3 (0-0)

Auch am 24.Spieltag musste der VFB Unzhurst eine Niederlage hinnehmen und verlor mit 0-3 gegen die Spielgemeinschaft aus Rastatt. Zwar hätte sich der neue Trainer Johannes Bluhm den Einstand etwas erfolgreicher vorgestellt, doch zeigte der VFB ein anderes, besseres Gesicht als in den letzten Wochen. So täuscht das Ergebnis das zwei Tore zu hoch ausfiel über den wahren Spielverlauf hinweg und eine Punkteteilung im Bereich des Möglichen lag.

So hatte der VFB Unzhurst das Spiel in den ersten 20 Minuten ganz gut im Griff, spielte mutig nach vorne und ließ im defensiven Bereich kaum etwas zu. Dies sollte sich auch im weiteren Spielverlauf weiterentwickeln. So stand man in der 28.Minute kurz vor dem 1-0, als sich Timo Hensel auf rechter Position gut durchsetzen konnte, doch fand seine Hereingabe keinen Abnehmer. Erst in der 36.Minute konnten die Gäste ein erstes Ausrufezeichen setzen als Oussama Ayari nach einem Unzhurster Stellungsfehler frei vor VFB-Torhüter Dennis Kübel auftauchte, doch ging sein Schuss aus ca. zwölf Metern über das VFB Gehäuse. In der 44.Minute hatte der VFB Unzhurst dann ebenfalls eine 100%ige auf „dem Schlappen“, doch scheiterte Cristian Radu freistehend an Rastatt`s Keeper Simon Baumstark der in der Tat „Baumstark“ retten konnte.

In der Halbzeitpause wurde in der Rastatter Kabine um Trainer Hubert Luft anscheinend „Tacheles geredet“. Denn die Rastatter SG wirkte zunächst lebendiger als noch im ersten Durchgang und kamen in der 49.Minute fast zum 0-1, doch scheiterte Oussama Ayari mit einem Schuss aus drei Metern, den er aus Spitzem Winkel (rechte Position) neben das Tor setzte. Auch der VFB ließ zunächst nicht nach und hatte seinerseits in der 52.Minute eine weitere Einschussmöglichkeit, doch brachte Cristian Radu den Ball nicht unter Kontrolle. In der 54.Minute gingen die Gäste dann mit 0-1 in Führung durch Gregory Schmidt. Unzhurst blieb bemüht und erarbeitete sich offensiv weitere Möglichkeiten. Doch muss man konsternieren, dass man vor dem Tor zu kläglich agierte. So Geschehen in der 57.und 59.Minute, als Michael Hodapp und Maximilian Gander zu „kompliziert“ spielten. Ein weiteres Beispiel war die 62.Minute, als man eine „Vier gegen Zwei“ Überzahlsituation nicht konsequent und vor allem zu ungenau ausspielte. Faktisch gesehen zeigte man kein schlechtes Spiel, doch wenn man diese Möglichkeiten nicht nutzt kann man letztlich keinen Blumentopf gewinnen. Die 65.Minute zeigte das bei den Gästen offensiv auch nicht alles nach Wunsch lief, als sie nach einem kapitalen Fehlpass im VFB-Mittelfeld zu einer Riesenchance kamen, doch konnte ein VFB-Spieler den Schuss von Schmidt von der Linie kratzen. Mit Jakob Schöttgen, Rico Widmann und Johannes Hodapp brachte Trainer Bluhm frische Kräfte. Doch änderte dies nichts daran das die Gäste in der 85.Minute den Sack zu machten und in Person von Kapitän Simon Schneider auf 0-2 erhöhten. Lediglich statistischen Stellenwert hatte das 0-3 in der 90.Minute das wiederum Simon Schneider beisteuerte. Und die Messe war somit gelesen.

Im Vorspiel der Reserven unterlag Unzhurst II mit 1-5.

Please reload

//Spielberichte Damen - Hegau 2 & Iffezheim//

November 20, 2019

Frauen Verbandsliga Südbaden: Hegauer FV 2 – VfB Unzhurst, 7:1 (5:0)

Der Hegauer FV 2 fertigte die Frauen des VfB Unzhurst am Samstag nach allen Regeln...

1/10
Please reload

Please reload