// Spielbericht Herren VfB Unzhurst-TSV Loffenau 1:1 //

November 14, 2016

Foto: Thomas Steuerer/Acher -und Bühler Bote

 

VFB Unzhurst – TSV Loffenau   1:1 ( 0:1) (Bezirksliga)

In der Nachspielzeit der 1.Halbzeit erzielte Roman Zeltmann, nach einem fahrlässigen Ballverlust im VfB - Mittelfeld, mit der ersten Torchance überhaupt der Gäste, die mehr als glückliche Führung. Der VfB offerierte mal wieder seine chronische Schwäche die Chancenverwertung; bereits in der 8. min verzog Rico Widmann knapp aus halbrechter Position, ein Distanzschuss von Marcel Stern

wurde durch die vielbeinige TSV – Abwehr noch geklärt. Das Verletzungspech blieb dem VfB auch noch treu als Andy Doll in der 20 min durch Benjamin Back ersetzt werden musste, der zuvor schon eine Halbzeit in der Reserve mitmischte. In der 32. Minute nach einem Kopfball von Markus Lurz an den Pfosten, setzte Benjamin Back den Nachschuss knapp übers Tor. Weitere Torchancen des VfB gefällig: Nach einer herrlichen Kombination steuerte Patric Kist in der 35 min glockenfrei auf das TSV – Tor zu und scheitere am TSV –Keeper Danes. Wiederum Benjamin Back hatte kurz vor der Gästeführung die Riesenchance zum Führungstreffer,

Gästeverteidiger Büyülü klärte auf der Linie.

Geschockt von der Gästeführung lief beim VfB nach der Halbzeitpause nicht mehr viel zusammen. Unnötige Ballverluste und Fehlpässe ließen nun Loffenau stärker aufkommen, in der 54 min. rettete VfB Keeper Florian Hodapp bravourös gegen den frei vor Ihm aufgetauchten Gungl. 25 Minuten lang war nun Loffenau feldüberlegen, aber dann kam der VfB vehement zurück ins Spiel. Nach einem Dribbling vom dem fleißigen Manuel Friedmann nahm ein Gästeverteidiger die Hand zu Hilfe und der souverän leitende Schiri Yves Koehler (Duttlenheim – Elsass) zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Spielertrainer Marcel Stern ließ mit einem platzierten Schuss in die rechte Torwartecke dem Gästekeeper keine Chance.

Ach ja Thema Verletzungspech, in der 76 min musste Rico Hornung verletzt ausscheiden, Marco Kübel (auch schon in der Reserve gefordert), ersetzte Ihn auf der linken Außenbahn. Der VfB spielte nun wieder forsch nach vorne, ein Flachschuss von Benjamin Back konnte Keeper Danes klären und als in der 87. Min wiederum Back einen missglückten Rückpass der TSV Abwehr erlief und über den Gästekeeper lupfte lag den VfB Fans der Torschrei auf den Lippen. Der Ball ging knapp vorbei.

Bedenkt man die Personalsituation beim VfB, Verletzte und studienbedingt abwesende Stammspieler machten es erforderlich, dass Kräfte aus der 2. Reihe Verantwortung übernahmen, zeigte die VfB Elf eine spielerisch und kämpferisch anspruchsvolle Leistung. Nur letztendlich die mangelnde Cleverness und Abgebrühtheit vor dem gegnerischen Tor trübten den Sonntag, ein Heimsieg wäre hochverdient gewesen. Bleibt zu hoffen das zum sonntäglichen Gastspiel beim SV Oberachern II der eine oder andere verletzte Stammspieler wieder trainieren und auflaufen kann.

Im Vorspiel der Reserve führte die VfB Elf zur Pause mit 1:0 (Torschütze Marcel Burkard), nach den Auswechslungen zur Halbzeitpause bedingt durch die Personalsituation bei der 1. Mannschaft ging die Mannschaft dann aber kampflos mit 1:8 unter.

Please reload

//Spielbericht Herren VfB - FV Muggensturm 3:0//

December 9, 2019

VFB Unzhurst – FV Muggensturm 3:0 (2:0)

Bescherung im Engert, VFB mit Doppelsieg zum Jahresende! Am letzten Spieltag des Jahres konnten beiden Mannscha...

1/10
Please reload

Please reload