//Spielbericht Herren VfB-FV Würmersheim 2:2//

May 17, 2017

VFB Unzhurst-FV Würmersheim 2-2 (0-1)

Nachdem man die Auswärtshürden Sasbach und Ottenhöfen mit Bravour meistern konnte, hatte man am vergangenen Samstag mit dem FV Würmersheim einen weiteren „Hochkaräter“ vor der Brust. Letztlich trennten sich beide Teams leistungsgerecht 2-2 Unentschieden, da jede Mannschaft eine Halbzeit für sich verbuchen konnte. Den besseren Start hatten zunächst die Gäste, die nach 15 Minuten mit 0-1 in Front gingen. Torschütze war dabei Marius Czaikowski. In der Folge waren die Spielanteile verteilt wobei die Gäste allerdings ein optisches Übergewicht verzeichnen konnten. Nach gut 35 Minuten dann die erste Großchance für den VFB Unzhurst, als Heiko Doninger frei vor FVW Keeper Hanf auftauchte, aber desorientiert über den Ball trat. Somit war die Geschichte des 1.Durchgangs schnell erzählt. Viel Mittelfeldgeplänkel und Ballbesitz doch blieben Strafraumszenen äußerst rar.

Nach dem Wechsel investierte der VFB Unzhurst mehr und kam in der 51.Minute fast zum Ausgleich, doch scheiterte VFB-Spielertrainer Marcel Stern an Keeper Hanf. Besser machte es der Unzhurster Coach dann in der 53.Minute, als er ein sehenswertes Solo zum 1-1 abschließen konnte. In der 60.Minute bekamen die Gäste dann einen Strafstoß zugesprochen, als VFB-Keeper Florian Hodapp Angreifer Czaikowski von den Beinen holte. Unzhurst`s Torsteher Hodapp bügelte seinen Fehler wieder aus und konnte und den Strafstoß von Omerovic abwehren. Auch in der 64.Minute blieb Hodapp Sieger gegen Omerovic, als er in einer 1-1 Situation klären konnte. In der 66.Minute war er allerdings machtlos gegen Omerovic der das 1-2 markieren konnte. Allerdings ging dem Tor ein Foul an Torhüter F.Hodapp voraus und hätte von daher nicht zählen dürfen. In der 80.Minute erzielte der VFB Unzhurst in Person von Timo Hensel dann das nicht unverdiente 2-2. Wiederum war es ein sehenswerter Treffer, da der Ball aus rechter Position im Winkel einschlug. In der 85.Minute hätte man durch Andy Doll fast noch einen draufgesetzt, doch klatschte sein Distanzschuß auf das Lattenkreuz. So blieb es letztlich beim gerechten Ergebnis. In den letzten beiden Spielen kann der VFB erstmals seit dem Aufstieg 2012 ohne Druck spielen, da man gerettet ist. In den Spielen bei Loffenau und Oberachern II kann man somit das „Zünglein an der Waage“ spielen. 

Please reload

//Spielberichte Damen - FC Hochrhein Hohentengen-Stett &...

November 15, 2019

Verbandsliga Frauen: VfB Unzhurst - FC Hochrhein Hohentengen-Stett

Enttäuschend verlief die Begegnung am vergangenen Sonntag gegen den FC Hochrhein-Hoh...

1/10
Please reload

Please reload