//Spielbericht Herren VfB - FV Rotenfels 2:2//

September 11, 2017

VFB Unzhurst-FV Bad Rotenfels 2-2 (1-0)

Im Heimspiel gegen den FV Rotenfels musste der VFB Unzhurst einen ärgerlichen last Minute Strafstoß hinnehmen und somit das 2-2. Ärgerlich in doppelter Hinsicht; da der Elfmeter auf wackeligen, sprich nicht auf alltäglichen Beinen stand. Auf der anderen Seite muss man sich ankreiden lassen, dass man das 3-1 nicht nachlegte und somit den Sack zumachte.

Im Vorfeld der Partie musste VFB-Spielertrainer Marcel Stern weiter auf Rico Hornung (Knieprobleme), Manuel Friedmann (Sprunggelenk) verzichten, hinzu kam Tim Babel ebenfalls mit Knieproblemen der voraussichtlich der Schwere nach die gesamte Vorrunde auszufallen droht. Urlaubsbedingt fehlten noch Marco Kübel, sowie Yannick Hornung.

Der erste Durchgang gestaltete sich recht ausgeglichen was sich auch in der Anfangsviertelstunde wieder spiegeln sollte. So rettete FV Torhüter Droth in der 10.Spielminute gegen Spielertrainer Marcel Stern, dessen Freistoß sich aus halbrechter Position gefährlich unter das Quergebälk senkte. Auf der Gegenseite konnte sich Florian Hodapp auszeichnen der gegen Daniel Zimmer auf dem Posten war und einen Schuss aus dreizehn Metern um den Pfosten lenken konnte (12.Minute). Nach gut dreißig Minuten startete der VFB Unzhurst so etwas wie eine Sturm und Drangperiode und wurde in der 35.Minute prompt belohnt: „Eine Bonbon-Flanke“ von Constantin Schöttgen konnte Heiko Doninger mustergültig veredeln, der Torhüter Droth per Kopf keine Abwehrchance ließ. In der Folge schien der bis dato ebenbürtige Gast etwas geschockt und Unzhurst konnte das Spiel noch „Griffiger“ gestalten, doch war man beim Torabschluss zu hektisch am Werke.

Nach dem Wechsel agierten die Gäste zunächst offensiver, wenngleich der VFB die nächste Chance hatte, als Cristian Radu in der 49.Minute einen Distanzschuss knapp über das Gehäuse setzte. In der Folge zeichnete sich das 1-1 dann voraus: Hatten die Gäste in der 54.Minute noch Pech, als Daniel Zimmer aus halbrechter Position knapp verzog; war es in der 55.Minute soweit, als Andreas Rothenberger einen Flankenball unhaltbar per Kopf zum 1-1 verlängerte. Mit der Hereinnahme von Jakob Schöttgen reagierte VFB-Trainer Marcel Stern umgehend. In der 61.Minute kam der VFB Unzhurst eindrucksvoll zurück und markierte durch Cristian Radu das 2-1 für die VFB-Farben. Vorlagengeber war wiederum Constantin Schöttgen, der zuvor zwei man umkurvte und auch Torhüter Droth aussteigen ließ und mustergültig für Cristian Radu auflegte. In der weiteren Spiel-Historie hatte man im VFB-Lager weitere Großchancen um das 3-1 folgen zu lassen. So wie Beispielweise in der 73.Minute, als Cristian Radu von Jakob Schöttgen auf die Reise geschickt wurde und nur noch Torhüter Droth vor sich hatte; doch scheiterte Radu an dessen tollem Reflex. In der oben beschriebenen 90.Minute kam es dann zu diesem fragwürdigen Elfmeterpfiff, zur Überraschung der Unzhurster und Rotenfelser Spieler. Jens Buhlinger nahm „das Geschenk“ zum 2-2, jedenfalls dankend an wenngleich Keeper Florian Hodapp noch knapp dran war. Unter dem Strich stehen somit zwei verschenkte Punkte.

Im Vorspiel blieb der VFB Unzhurst II verdienter Sieger und gewann mit 3-2 gegen Rotenfels II. Die Tore für Unzhurst erzielten: Jan Metzinger, Benjamin Back und Patrick Kist.

Please reload

//Spielberichte Damen - Hegau 2 & Iffezheim//

November 20, 2019

Frauen Verbandsliga Südbaden: Hegauer FV 2 – VfB Unzhurst, 7:1 (5:0)

Der Hegauer FV 2 fertigte die Frauen des VfB Unzhurst am Samstag nach allen Regeln...

1/10
Please reload

Please reload