//Vorbericht Herren VfB-FV Ötigheim//

VFB Unzhurst-FV Ötigheim Samstag 17.30 Uhr

Zum 2.Spieltag der noch jungen Bezirksligasaison gastiert Aufsteiger Ötigheim im „Unzhurster Engert“. Nach einer intensiven Saisonvorbereitung unter dem Neutrainer Marko Kesch, konnte man die positiven Aspekte der Vorbereitung nicht mit in den Bezirkspokal nehmen, wo man in Kappelrodeck mit 2-1 unterlag. Auch der Ligastart in Sasbachwalden lief nicht wie man sich dies vorstellte. Zwar war man vor allem im 2.Durchgang die aktivere und bessere Mannschaft, doch steht unterm Strich eine 2-1 Auftaktniederlage die absolut vermeidbar gewesen wäre und die Tatsache das man im Defensivverbund zu anfällig ist. Das allerdings nicht nur der Abwehrkette anzulasten ist, da ein Umschaltspiel bei Gegenkontern wie am Samstag geschehen, recht verhalten von Statten geht.

Am Samstag hat man mit dem FV Ötigheim einen weiteren Aufsteiger zum Gegner, der wie der SV Sasbachwalden auf der Euphoriewelle des Aufstiegs schwimmt. So wurde zum Auftakt der ganz sicher nicht schwache FV Ottersdorf mit 5-2 nach Hause geschickt. Dabei untermauerten die Ötigheimer das sie nicht nur gut „Schauspielern können“, sondern auch sportlich eine meisterliche Figur abgeben können. Mit Trainer Oliver Hermann hat man einen erfahrenen Mann an der Seitenlinie der sehr gut weiß das es auch mal schnell in die andere Richtung geht. Umso fokussierter sollte der VFB Unzhurst im Heimspiel sein, denn eine weitere Niederlage hätte man nicht im Plan und würde den Druck auf das Derby in Sasbach immens erhöhen. Das Vorspiel der Reserven wird um 15.45 angepfiffen, die zum Auftakt in Sasbachwalden ebenfalls als Verlierer vom Platz gingen (4-1).