//Spielbericht Herren VfB - FC Ottenhöfen 2:0//

VFB Unzhurst-FC Ottenhöfen 2-0 (0-0)

Rechtzeitig vor den Derbywochen (Lichtenau und Ottersweier sind die nächsten Gegner), scheint Unzhurst nach der Demission von Rotenfels wieder in Tritt zu kommen und gewann aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdient mit 2-0. Bis zur 20.Minute war das Spiel recht ausgeglichen, wobei Großchancen nicht auszumachen waren. Das erste Ausrufezeichen konnte dann in der 24.Minute notiert werden, als Unzhurst`s Marco Bauer mit einem Flugkopfball nur knapp scheiterte. Vorausgegangen war eine Standardsituation die von Johannes Kist mustergültig serviert wurde. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften und verlagerten das Spiel weg von der eigenen Gefahrenzone. Dennoch stand das Spiel auf einem guten Niveau, wenngleich die Torchancen fehlten.

Nach dem Seitenwechsel kam der VFB besser in die Partie und in der 46.Minute fast zur Führung als man nach einem Konter über Jakob Schöttgen und Rico Widmann nur knapp verzog. Ähnlich die Situation in der 52.Minute, als sich Andy Doll über die die linke Seite durchsetzen konnte und lediglich an FCO-Torhüter Nicolai Knapp scheiterte, der das kurze Eck zumachte und parieren konnte. Nach dieser Aktion kam bei den Gästen Torjäger Dennis Golly ins Spiel, während auf Unzhurster Seite Johannes Hodapp und Jan Metzinger eingewechselt wurden. In der 73.Minute ging der VFB Unzhurst dann etwas überraschend in Führung, als Jakob Schöttgen einen langen Ball per Kopf verlängern konnte und dem FCO Torsteher keine Chance ließ, da der Ball eine komplett andere Richtung nahm. Allerdings stand außer Frage das dieses 1-0 verdient war, da man nun im Vorwärtsdrang mehr investierte als der FCO. In der weiteren Spielfolge wurden die Gäste stetig aktiver und gefährlicher in den Aktionen, doch hielt der VFB um den gut sortierten Spielertrainer Marko Kesch dem Druck Stand. Genau in diese Drangperiode hinein konnte der VFB einen lupenreinen Konter setzen, den Marco Bauer in der 81.Minute zur Vollendung brachte und das 2-0 markierte. Auch wenn das Spiel aus nicht nach zu empfindlichen Gründen sechs Minuten obendrauf bekam blieb es beim verdienten 2-0. Am kommenden Wochenende gastiert der VFB zum Derby in Lichtenau; der FC Ottenhöfen erwartet zum „Renchtalgipfel“ den FSV Kappelrodeck/Waldulm.