//Spielbericht Herren VfB - VFR Bischweier 3:1//

April 29, 2019

VfB Unzhurst - VfR Bischweier 3:1 (1:0)

Zu einem insgesamt gesehen verdienten 3:1 kam der VFB Unzhurst im Heimspiel gegen den VFR Bischweier und verbesserte sich mit nun 36 Punkten auf den 5. Tabellenplatz. Bereits in der 6. Spielminute hätte der VFB Unzhurst mit 1:0 in Front gehen können, als sich Marco Bauer und Lukas Reichenbach über rechts durch kombinierten konnten und für Jakob Schöttgen servieren, doch verzog dieser um Haaresbreite. In der weiteren Spielfolge schwang Unzhurst klar den Taktstock und drang die Gäste in ihre Hälfte hinein. Wenngleich  man eine hohe Spielsequenz hatte, musste man bis zur 27. Minute warten ehe man einen Treffer der Einheimischen bejubeln konnte. Allerdings lohnte sich das Warten, denn das 1:0 durch Jakob Schöttgen war sehenswert und wichtig zugleich; so versenkte er einen wunderschönen "Schlenzer" in das untere Eck aus linker Position. Auf der Gegenseite holte VfB-Keeper Florian Hodapp einen Freistoß von Herm aus dem unteren rechten Eck (32. Minute). Ab diesem Zeitpunkt agierte der VFR Bischweier etwas mutiger und die Nachlässigkeiten beim VfB Unzhurst häuften sich. In der 42. Minute rettete dann Johannes Strack für seinen Keeper Florian Hodapp, der den einschussbereiten Felix Maksimovic blocken konnte.
Nach dem Wechsel agierten die Gäste zunächst zielstrebiger und nahmen den Schwung den sie gegen Ende der 1. Hälfte hatten mit in Durchgang zwei.Nach einem Konter erzielten die Gäste dann das nicht unverdiente 1:1, das Julian Strolz in der 49. Minute markierte. In der 55. Minute hatten die "Rot-Weißen" dann Pech, als Unzhurst's Johannes Strack nach einem Eckball nur knapp verzog. Nach gut einer Stunde kam Unzhurst mit dem Spiel wieder besser zurecht, wobei das Spiel "im beidseitigen Einvernehmen" auch ruppiger wurde. In der 69. Minute gelang "Kunstschütze" Johannes Kist dann ein weiteres Tor aus der Abteilung Sehenswert; als er einen Freistoß aus gut 20 Metern aus halb-linker Position im Winkel versenkte und das Ergebnis auf 2:1 stellte. Ab der 76. Minute war der VfB Unzhurst dann nur noch zu zehn, als Rico Widmann nach einem Gerangel die Rote Karte zu sehen bekam. Doch hinderte dies den VfB Unzhurst nicht in der 77. Minute das 3:1 nachzulesen, als wiederum Jakob Schöttgen einen Konter mustergültig und in unnachahmlicher Manier abschließen konnte. Somit war die Messe gelesen und der VfB Unzhurst feierte unterm Strich einen verdienten Heimerfolg, wenngleich er mit der ärgerlichen Roten Karte nicht makellos blieb. Im Vorspiel unterlag Unzhurst II mit 1:5. Den Ehrentreffer markierte Heiko Doninger.

Please reload

//Spielbericht Herren VfB - FV Muggensturm 3:0//

December 9, 2019

VFB Unzhurst – FV Muggensturm 3:0 (2:0)

Bescherung im Engert, VFB mit Doppelsieg zum Jahresende! Am letzten Spieltag des Jahres konnten beiden Mannscha...

1/10
Please reload

Please reload