//Spielbericht Herren VfB-FV Bad Rotenfels 5:0//

November 18, 2019

VFB Unzhurst- FV Bad Rotenfels 5:0 (3:0)

Der VFB marschiert weiter auf der Erfolgsspur und bleibt auch am vierten Spieltag nacheinander ungeschlagen. Trotz schwierigen Platzverhältnissen und einem bemühten Gegner, gelingt dem VFB am 14. Spieltag der siebte Sieg. Auf Grund der kämpferischen Leistung der Gäste fällt das 5:0 wohl etwas zu Hoch aus, in dieser Form hat sich der VFB jedoch jedes Tor verdient.

Der Fußballsonntag wurde von der zweiten Mannschaft begonnen, diese unterlagen der Reserve von Bad Rotenfels mit 1:5. Marvin Meier brachte die Hausherren mit seinem dritten Tor im zweiten Spiel in Führung. Danach leistete sich der VFB mehrere Unaufmerksamkeiten, welche der FV nach einiger Zeit eiskalt bestrafte. So ging es mit 1:5 bereits in die Pause. In der zweiten Halbzeit spielte der VFB besser und gab sich kämpferisch, konnte sich aber letztlich nicht dafür belohnen. Marvin Meier zeigte erneut eine starke Leistung, verpasste es jedoch sich mit weiteren Toren dafür zu belohnen. Da die Gäste in der zweiten Halbzeit einen Gang zurückgeschaltet hatten, wurde aus dem Halbzeitstand der Endstand.

Die erste Mannschaft zeigte anschließend wie es besser geht. Bereits nach 13 Minuten brachte Steven Knosp, der mittlerweile Gefallen am Tore schießen gefunden hat, die Hausherren in Front. Nur zwei Minuten später stellte Freistoßspezialist Ali Büyükasik mit einem gut platzierten Treffer klar, dass der VFB heute unbedingt gewinnen möchte. Der FV zeigte sich trotz des Rückstandes unbeeindruckt und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Abwehrreihe des VFB stellte bis dahin jedoch ein unüberwindbares Hindernis dar. Torwart Florian Hodapp schloss sich der starken Leistung an und parierte Distanzschüsse souverän. In der 38. Minute machte Steven Knosp, mit seinem Doppelpack, den Zuschauern klar, dass dieses Spiel das Eintrittsgeld wert ist. Er vollendete einen schönen Spielzug mit einem Heber aus 16 Metern über Manuel Droth, den Torwart des FVs. Selbst dieses Traumtor beeindruckte die Gäste nicht. Sie wollten weiter mitspielen und drückten auf den Anschlusstreffer. Dieser hatte Keven Zeltmann auf dem Fuß. Dieser konnte frei vor Florian Hodapp und dem Tor den Ball jedoch nicht verwerten. Damit stand ein souveränes 3:0 zur Halbzeit. Die Fans überbrückten dies Halbzeitpause mit einer Tasse Glühwein und so ging es frisch aufgewärmt in Halbzeit zwei. Zunächst verwaltete der VFB das Spiel und wurde immer wieder dann gefährlich, wenn er das Tempo anzog. Der beste Spieler der Gäste war Torwart Manuel Droth, der bei den Gegentreffern chancenlos war und einen höheren Rückstand verhinderte. In der 67. Minute weckte Christian Schlusser alle Beteiligten mit einem Gewaltschuss an die Latte auf. Das Flutlicht wurde angeschaltet und manch Fan des FV fühlte sich an das Spiel vor zwei Wochen in Ottenhöfen erinnert. Dort gewann der FV nach 3:0 Rückstand noch 3:4. Dominic Bitterwolf tauchte plötzlich frei vor Florian Hodapp auf und zog aus 5 Metern ab. 20 Minuten vor Schluss konnte der Torwart des VFBs den Abwehrborbel (Schnaps im Falle eines Spiels ohne Gegentor) schon riechen und parierte überragend. In der 85. Minute war es Jan Metzinger, der dem FV erklärte, Unzhurst ist nicht Ottenhöfen. Mit einem trockenen Schuss ins Eck verwandelte dieser eine Flanke von Yusuf Büyükasik und erhöhte auf 4:0. Alles sah nach einem Heimsieg aus, doch einer hatte noch kein Tor erzielt. Der Toptorschütze des VFBs Jakob Schöttgen holte dies in der 87. Minute nach. Saisontor Nummer 13 konnte nach einer schönen Vorarbeit von Manuel Friedmann erzielt werden. Dieser wurde zuvor für Christian Schlusser eingewechselt. Damit stand das Endergebnis von 5:0. Durch ein souveränes Auftreten konnte gegen bemühte Gegner ein verdienter und ungefährdeter Heimsieg erzwungen werden.

Der Blick geht für den VFB nun Richtung Kappelrodeck- Waldulm. Dort will die Reserve des VFBs die Negativserie der zweiten Mannschaft der Kappler nutzen. Während die erste Mannschaft des VFBs weiterhin die Siegesserie ausbauen möchte und den Blick in der Tabelle weiter nach oben geht. Aktuell belegt der VFB mit 24 Punkten Platz 6. Die zweite Mannschaft beginnt das mögliche 6 Punkte Wochenende am Samstag um 14:45 in Kappelrodeck. Die erste Mannschaft ist anschließend ab 16:30 Uhr aktiv. Kann der VFB fünf Spieltage hintereinander ungeschlagen bleiben? Finden Sies heraus und unterstützen den VFB am Samstag.

Please reload

//Spielbericht Herren VfB - FV Muggensturm 3:0//

December 9, 2019

VFB Unzhurst – FV Muggensturm 3:0 (2:0)

Bescherung im Engert, VFB mit Doppelsieg zum Jahresende! Am letzten Spieltag des Jahres konnten beiden Mannscha...

1/10
Please reload

Please reload