Vorbericht Herren. VfB gastiert beim Ligaprimus!!!

September 19, 2015

SG Rastatter SC/DJK Rastatt –VFB Unzhurst    Sonntag 15.00 Uhr/Reserven 13.15 Uhr

Zum 7.Spieltag geht die Reise des VFB Unzhurst nach Rastatt, wo man bei der Spielgemeinschaft Rastatter SC/DJK Rastatt antreten muss. Während der VFB Unzhurst das Derby gegen den FC Lichtenau auf eigenem Terrain mit 1-3 verlor, meisterte die SG Rastatt das „Prestige Duell“ gegen den FC Rastatt 04 mit Bravour und ging mit einem 4-1 Sieg aus dem Münchfeldstadion. Der Schöne Nebeneffekt: Man kann sich nicht nur den Titel „Derbysieger“ anheften, sondern erklomm hinzu die Tabellenführung in der Bezirksliga. Und das wohl zurecht, denn schließlich ist die SG Rastatt das einzige Team das noch keine Niederlage hinnehmen musste und eine blitzblanke „Weiße Weste“ hat. Ganz andere Sorgen hat im Moment der VFB Unzhurst. Blutleer und ohne Motivation präsentierte man sich im „Derby“ gegen Lichtenau die verdient mit 1-3 den Engert als Sieger verließen. Dabei darf auch die Verletztenliste nicht als „Alibi“ herhalten. Denn ein Derby sollte mit Herzblut und Engagement geführt werden da spielt es weniger die Rolle wer auf dem Platz steht, sondern mit welcher „Einstellung“ man in das Spiel geht. So ist ganz einfach Fakt, dass die letztjährige Festung „Engert“ im Moment eher ein kleiner Hügel ist den die Gäste im vorbei gehen einnehmen. Sei es drum, der Blick muss nun nach vorne gerichtet werden. Denn zum rumlamentieren besteht ohnehin keine Zeit; denn eine weitere Niederlage und man ist wieder drin im Schlamassel wo man eigentlich nicht hin wollte in dieser Saison. Sicher gibt es keine leichten Gegner in der Bezirksliga, doch beim Spitzenreiter anzutreten der zudem noch kein Spiel verloren hat und zu Hause mit drei Siegen eine Macht darstellt ist nochmal eine andere Adresse. Allerdings fährt das Team um VFB-Trainer Carsten Neff und Teammanager Manfred Rettig nicht ohne Hoffnung an die „Seestraße“, denn schließlich holte man fünf der insgesamt sechs Zähler in der Fremde und ist in der Auswärtsstatistik noch ungeschlagen. Allerdings ist klar das man sich anders präsentieren muss und wieder mit mehr „Indianern“ spielen muss, soll am Ende des Tages ein Punktgewinn zu Buche stehen. Beim Gastgeber sind vor allem Simon Schneider und Dennis Hildebrand zu beachten die beide schon viermal ins Schwarze trafen. Beim VFB sollte dagegen das Kollektiv wieder im Vordergrund stehen wo man zusammen wieder „Gas“ gibt.

Auch die VFB Reserve tritt momentan auf der Stelle und kassierte zuletzt drei Niederlagen in Serie. Auch hier sollten wieder die Kampftugenden im Vordergrund stehen wo einer für den anderen kämpft und mit Taten auffällt, anstatt mit Worten.

Please reload

//Spielberichte Damen - Hegau 2 & Iffezheim//

November 20, 2019

Frauen Verbandsliga Südbaden: Hegauer FV 2 – VfB Unzhurst, 7:1 (5:0)

Der Hegauer FV 2 fertigte die Frauen des VfB Unzhurst am Samstag nach allen Regeln...

1/10
Please reload

Please reload