top of page

//Spielbericht: VfB Unzhurst – FV Ottersweier 3:1 (2:1)//

Abschiedskampf Ade! Mit einem verdienten Sieg im Lokalderby festigt der VfB seinen Platz im Tabellenmittelfeld und darf sich auf ein entspanntes Saisonende freuen.


Der VfB zeigt in dieser Saison seine Heimstärke. Erst zwei Mannschaften konnten drei Punkte aus dem Engert mitnehmen. Auf der anderen Seite konnte der FV Ottersweier erst zwei Mal über drei Punkte auf fremden Platz jubeln. Die Ausgangslage sprach zumindest auf dem Papier für den VfB. Aber auch in den ersten Minuten der Partie wurde die Spielfreude der Heimmanschaft deutlich. Durch einstudierte Spielzüge und einen konzentrierten Spielaufbau näherte man sich immer wieder dem Tor des FVO. In der 22. Minute spielte Nico Friedmann den Ball auf die Außenbahn zu Luca Bleisteiner, dieser flankte in die Mitte, wo Constantin Schöttgen den Ball mustergültig in das Tor köpfte. Der VfB hatte die Partie im Griff und spielte weiter auf das zweite Tor. Dieses sollte in der 30. Minute folgen. Nach einer flachen Hereingabe von Marvin Meier bewies Constantin Schöttgen, dass er nicht nur Köpfchen, sondern auch viel Gefühl im Fuß besitzt. Mit der Hacke schnürte er den Doppelpack und führte den VfB Richtung Derbysieg. In der Folge wurde der VfB zu leichtsinnig und verpasste es, die Führung weiter auszubauen. So kam es, wie es kommen musste und kurz vor der Pause gelang durch Anicet Eyenga der Anschlusstreffer für den FVO.  Damit war die Partie wieder offen. Die Gäste fanden aus dem Spiel allerdings kaum Mittel, um für Torgefahr zu sorgen. Lediglich bei Standardsituationen konnte Gefahr ausgestrahlt werden. Der VfB hingegen erarbeitete sich Chancen, konnte diese jedoch weiterhin nicht nutzen. In der 85. Minute brachte Lukas Reichenbach dann die Entscheidung. Mit einem sicher verwandelten Elfmeter erzielte der Innenverteidiger seinen ersten Saisontreffer.


Mit einer starken Leistung gewinnt der VfB das zweite Heimspiel in Folge mit 3:1 und darf sich als Erster im Jahr 2024 Derbysieger nennen. Acht Spieltage vor dem Ende der Saison kann der VfB auf einen guten achten Tabellenplatz schauen.


Die große Überraschung verpasste die zweite Mannschaft des VfB nur knapp. Mit 3:4 musste man sich im kleinen Derby geschlagen geben. In einem umkämpften Spiel reichten die Tore von Felix Detemyer, Yasin Zircher und Silas Zuber leider nicht für ein Unentschieden.


Als nächstes kommt Ötigheim. Im dritten Heimspiel in Folge empfängt der VfB den FV Ötigheim. Der VfB will am Sonntag, den 21.04. die aktuelle Heimsiegesserie fortführen. Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaften nach einer torreichen Schlussphase mit 4:4. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr. Zuvor trifft um 13 Uhr die zweite Mannschaft auf den FV Ötigheim 2.

Kommentare


bottom of page