VFB Unzhurst-FSV Kappelrodeck/Waldulm 5-3 (1-1)

October 13, 2015

In einem turbulenten Spiel konnte der VFB nach langer Durststrecke wieder einen Sieg verbuchen und verließ den Engert zum ersten Mal in dieser Saison als Sieger. Dabei zeigte der VFB Unzhurst ein völlig anderes Gesicht, als noch eine Woche zuvor in Weitenung. Aggressiv in den Zweikämpfen, gepaart mit einem kollektiven Teamgedanken ging man das Spiel gegen die Achertäler an. Schon in der Anfangsviertelstunde war dem VFB-Team anzumerken, dass man einiges anders machen wollte als zuletzt. So scheiterten Michael Hodapp (15.Minute) und Timo Hensel (17.Minute) mit Distanzschüssen nur knapp. Als die Gäste in der 19.Minute einen Strafstoß zugesprochen bekamen und Daniel Matt das 0-1 für den FSV besorgte, wurden die Sorgenfalten der VFB-Verantwortlichen wieder größer. Doch setzte sich der VFB in der Folge zur Wehr und hatte in der 24.Minute Pech als Heiko Doninger einen Freistoß knapp neben den Winkel setzte. In der 28.Minute traf Dennis Piga und Kappelrodeck dasselbe Schicksal, als ein Freistoß ebenfalls knapp am Tor vorbei ging. In der 39.Minute dann das nicht Unverdiente 1-1 für die VFB-Farben, als Cristian Radu ein schönes Zuspiel von Jakob Schöttgen aufnahm und unhaltbar zum Ausgleichstreffer einschoss. Der Zweite Durchgang stand dann unter dem Motto: „Willst du viele Tore sehen? musst du in den Engert geh‘n“. So spielten beide Mannschaften auf Angriff. Den Anfang von einer attraktiven 2.Halbzeit machte Unzhurst`s Michael Hodapp, als er in der 56.Minute nach einem Leithi Freistoß am höchsten stieg und das 2-1 für den VFB erzielen konnte. Die Freude währte allerdings nur bis zur 59.Minute. Denn auch die Gäste zeigten das sie mit der „Lufthoheit“ umgehen können und glichen durch Simon Wiegert zum 2-2 aus der ebenfalls per Kopfball erfolgreich war. In 68.Minute drehte der VFB dann seinerseits den Spieß wieder herum und erzielte durch wiederum Michael Hodapp das 3-2. In der 80.Minute schien der VFB Unzhurst vollends auf die „Siegerallee“ einzubiegen, als Cristian Radu zum 4-2 abstauben konnte. Vorrausgegangen war ein Eckstoß und dem daraus resultierenden Kopfball von Johannes Strack den FSV Keeper Huber allerdings nicht festhalten konnte und Radu zur Stelle war. In der 85.Minute kamen die Gäste allerdings wieder auf 4-3 heran, als Bohnert erfolgreich war. Beim VFB-Anhang machte sich dann wieder das „Zittern“ breit. Doch machte Wiederum Michael Hodapp dem Spuck ein Ende und erzielte in der 88.Minute das 5-3 und untermalte seine gute Leistung mit einem lupenreinen Hattrick. Nicht unter Verschluss sollte bleiben, dass die Gäste ab der 86.Minute nur noch zu zehnt agieren mussten, da Daniel Bühler mit Gelb/Rot vom Platz musste und die Schiedsrichterin Miriam Wehnert in allen Entscheidungen richtig lag und vorzüglich leitete.

Im Vorspiel der Reserven war der VFB nicht so erfolgreich wie die erste Garnitur und bezog eine 0-7 Klatsche.

Please reload

//Spielbericht Frauen | FC Hohentengen vs VfB Unzhurst I...

September 30, 2020

Frauen Verbandsliga Südbaden:  FC Hohentengen am Hochrhein - VfB Unzhurst, 4:4 (2:2)

Im Spiel gegen FC Hohentengen am Hochrhein präsentierten sich die...

1/10
Please reload

Please reload