//Spielbericht Herren FC-Lichtental-VfB 2:3//

September 9, 2020

FC Lichtental – VfB Unzhurst 2:3 (2:0)

Arbeitssieg zum Saisonauftakt. Durch eine starke Schlussphase feiert der VfB einen erfolgreichen Start in die neue Saison. Nachdem es lange Zeit nach einer Niederlage aussah, die Lichtentaler die Partie jedoch nicht endgültig entscheiden konnten, kämpfte der VfB sich zurück in die Partie und konnte sich letzten Endes sogar für sich entscheiden.

Endlich wieder Bezirksliga! Nach einem halben Jahr Pause ging es vergangenen Sonntag endlich wieder los. Und mit dem FC Lichtental bekam der VfB gleich am ersten Spieltag einen starken Gegner. Beide Mannschaften starteten wach in die Partie. Der VfB mit der leichten Oberhand, aber ohne zwingende Chancen. Auf der anderen Seite zeigten sich die Lichtentaler eiskalt. Nach einem Fehler im Aufbauspiel von Maximilian Gander nutze Maximilian Edelmann die erste Chance in der 5. Spielminute und ließ Torwart Roman Frank keine Chance, den Treffer zu verhindern. Der VfB zeigte sich von dem frühen Rückstand unbeeindruckt. Die Abwehrreihe der Hausherren stand jedoch gut und der VfB konnte kaum zwingende Chancen herausspielen. Wenn es gefährlich wurde, dann meist über Eckbälle. Diese konnten den Ausgleich jedoch nicht herbeiführen. Wie es besser geht, zeigten in der 25. Minute die Lichtentaler. Rudolf Hinkel traf nach dem ersten Eckball der Hausherren direkt zum 2:0. In der 35. Spielminute kam es dann noch bitterer für den VfB. Kapitän Jan Metzinger verletzte sich nach einem Zweikampf und zog sich einen Riss des Schleimbeutels zu. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass wir unseren Kapitän bald wieder auf dem Platz sehen. Für Jan Metzinger kam Lukas Hodapp ins Spiel. Trotz dieser Ausgangslage ließ der VfB sich nicht unterkriegen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Lichtentaler die Vorentscheidung herbeiführen. Torwart Roman Frank konnte jedoch alle Versuche parieren und hielt den VfB im Spiel. In der 52. Spielminute gelang Gino Peugler mit einem Abstauber, nach einem Schuss von Marvin Meier, der Anschlusstreffer. In der Folge entwickelte sich ein packendes Spiel. Der VfB wieder mit der leichten Oberhand und dem Versuch, den mittlerweile verdienten Ausgleich herzustellen. Auf der anderen Seite die Lichtentaler, die mit den zwingenderen Chancen den Abstand von zwei Toren wiederherstellen wollten. Manch treuer VfB-Fan erinnerte sich an die Aufholjagd in der Vorsaison, als ein 5:1 Rückstand noch zu einem 5:5 Unentschieden wurde. Spielertrainer Marko Kesch kam in der 78. Minute für Marco Kübel. Die Schlussphase war angebrochen und der VfB gab noch einmal alles. In der 88. Spielminute konnte Rico Widmann mit einem kunstvollen Schuss kurz vor dem Sechzehner den ersehnten Ausgleich herbeiführen. Aber auch dies reichte dem VfB nicht, man wollte die drei Punkte. Mit einem letzten Konter findet Johannes Kist, der den Ball von außen flach in die Mitte spielt, Marvin Meier. Dieser muss nur noch einschieben und dreht das Spiel. Das Siegtor können Sie jetzt auch auf unserem Account auf Instagram anschauen.

Damit war es geschafft. Ein Spiel, das auch ein Unentschieden verdient hätte, konnte der VfB durch eine kämpferische Leistung für sich entscheiden. Im Vorspiel unterlag die Reservemannschaft des VfBs mit 5:1. Am nächsten Samstag geht es bereits weiter, wenn der VfB zum zweiten Spieltag den FSV Kappelrodeck-Waldulm empfängt. Diese sind mit einem Sieg gegen FV Bad Rotenfels in die Saison gestartet. Das Spiel findet um 17:30 Uhr statt. Im Vorspiel treffen sich die zweiten Mannschaften um 15:45 Uhr. Beide Spiele versprechen bereits jetzt spannend zu werden

Please reload

//Spielbericht Frauen | FC Hohentengen vs VfB Unzhurst I...

September 30, 2020

Frauen Verbandsliga Südbaden:  FC Hohentengen am Hochrhein - VfB Unzhurst, 4:4 (2:2)

Im Spiel gegen FC Hohentengen am Hochrhein präsentierten sich die...

1/10
Please reload

Please reload