Spielbericht Herren // VfB Unzhurst-VfR Achern 6-0 (3-0), (Bezirksliga)


Foto: Thomas Steuerer/Acher -und Bühler Bote

Im Derby gegen den VfR Achern hatte der VfB Unzhurst letztlich leichtes Spiel und kam zu einem ungefährdeten und verdientem 6-0 Heimsieg. Dabei musste der VfB nicht mal den ganz großen Gang einlegen oder einen großartigen Glanz versprühen. Heiko Doninger eröffnete den Torreigen in der 11. Minute, als er aus linker Position mit einem satten Schuss das 1-0 markieren konnte. In der Folge mühten sich die Gäste zwar, doch sahen sie sich immer wieder in Defensive gedrängt und wirkten schlicht überfordert. In der 25. Minute hatte man durch Radu die nächste Gelegenheit um das Ergebnis hoch zu schrauben, doch scheiterte er an Acherns Torhüter Touchemann der zum besten Gästespieler avancierte. Auch in der 30. Minute hatte man wenig Fortüne als Rico Widmann aus rechter Position nur knapp verzog. In der 35. Minute war es dann Manuel Friedmann der mit einem sehenswerten Kopfballtreffer das 2-0 besorgte. Wiederum Manuel Friedmann besorgte praktisch mit dem Halbzeitpfiff das vorentscheidende 3-0.

Nach dem Seitenwechsel hatte man zugleich weitere Einschussmöglichkeiten, doch fand man in Person von Torhüter Touchemann immer wieder seinen Meister. In der 59. Minute war er allerdings machtlos als Patrick Kist mit perfektem Einsatz das 4-0 erzielte. In der 65. Minute bekam der VfB dann einen Strafstoß zugesprochen, den Lukas Reichenbach sicher zum 5-0 verwandelte. Den Schlusspunkt unter eine über weite Strecken einseitige Partie setzte letztlich Johannes Hodapp mit dem 6-0 in der 72.Minute. Im weiteren Verlauf hatte man noch weitere Torchancen doch agierte man zu eigennützig und vertändelte vor dem Torabschluss zu fahrlässig. So blieb es beim verdienten Heimsieg.