// VfB-Frauen mit Remis im ersten Auswärtsspiel //

September 20, 2018

Eine Woche nach dem hartumkämpften 1:0-Derbysieg im Verbandsliga-Debüt, führte das straffe Auftaktprogramm die Frauen des VfB Unzhurst zum letztjährigen Oberliga-Absteiger nach Freiburg-St. Georgen.
Unzhurst startete gut und selbstbewusst in die erste Auswärtspartie der Saison. Mit Kathrin Koch und Naomi Deuchler rotierten zwei Spielerinnen in die Startformation, die sich von Beginn an hervorragend einfügten. Die Überlegenheit der ersten halben Stunde konnte allerdings zu selten in zählbare Torchancen umgesetzt werden. Mitte der ersten Halbzeit kam die Heimmannschaft aus St. Georgen schließlich besser ins Spiel. Unter der lautstarken Unterstützung ihrer Fans starteten die Freiburgerinnen immer wieder druckvolle Angriffe über die Flügel. Klare Torraumszenen blieben jedoch auf beiden Seiten aus und so ging es torlos in die Halbzeitpause. Überzeugt von den ersten 45 Minuten seines Teams stellte Trainer Michael Stöckel nun auf ein offensiveres Spiel um. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten gelang es den VfB-Frauen zusehends
besser die Heimmannschaft früh unter Druck zu setzen. So markierte Claudia Spörl das erste große Ausrufezeichen der zweiten Halbzeit, konnte ihren Abschluss aber nicht platziert genug an der gegnerischen Torfrau vorbeischieben. Doch auch das Team aus St. Georgen kam gut aus der Pause.
Die wohl größte Chance der Gastgeberinnen vereitelte Inga Burst, die einen Schuss aus sechszehn Metern auf das leere Tor sehenswert von der Linie köpfte. Wenige Minuten später war es Kapitänin Christiane Hug, die den Freiburger Führungstreffer beherzt verhinderte. Beide Mannschaften spielten
nun auf Sieg und so brachte Stöckel mit Melisa Zukic die Torjägerin der vergangenen Landesliga-Saison in die Partie. Kurz vor Spielende hätte sich dieser Wechsel auch beinahe ausgezahlt, als Zukic nach einem Freistoß wenige Meter vor dem Tor frei zum Schuss kam, den Ball jedoch knapp über das Tor zielte.
Insgesamt sahen die Zuschauer ein gerade in der Schlussphase spannendes und verdientes torloses Unentschieden, welches die VfB-Frauen mit ein weniger mehr Mut in der Offensive auch hätten für sich entscheiden können. Bei vier Punkten aus den ersten beiden Verbandsligaspieltagen können Team und Trainer durchaus mit der geschlossenen Mannschaftsleistung zufrieden sein. Für das anstehende Heimspiel gegen Neukirch gilt es nun die Zielstrebigkeit im Torabschluss zu verbessern, um den positiven Trend der vergangenen Wochen weiter verfolgen zu können.

Please reload

//Spielbericht Frauen | FC Hohentengen vs VfB Unzhurst I...

September 30, 2020

Frauen Verbandsliga Südbaden:  FC Hohentengen am Hochrhein - VfB Unzhurst, 4:4 (2:2)

Im Spiel gegen FC Hohentengen am Hochrhein präsentierten sich die...

1/10
Please reload

Please reload