//Spielbericht Damen VfB-FC Wittlingen 0:2//

Niederlage gegen starke Konkurrenz aus Wittlingen

Nach der ersten Niederlage nach 1,5 Jahren in der Vorwoche gegen den offensivstarken FC Hochrhein Hohentengen-Stett, wollte das Team um Michael Stöckel an die zweite Halbzeit der Vorwoche anknüpfen und etwas Zählbares im Engert behalten.

Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste aus Wittlingen, welche gleich in der zweiten Minute den ersten Treffer markierten. Mit diesem Treffer wurde das Spiel ausgeglichener und die Frauen aus Unzhurst kamen zu den ersten Chancen, welche aber nicht konsequent genug genutzt oder durch einen Fehlpass im Angriffsdrittel von den Gegnern vereitelt wurden. So setzte Wittlingen in der ersten Halbzeit mit ihren schnellen Stürmerinnen weiter auf gefährliche Konter.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherrinnen mit Druck und mehr Präsenz im Mittelfeld aus der Kabine und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Trotz klarer Torchancen blieb der ersehnte Ausgleich dennoch aus. Durch eine hohe Laufbereitschaft und ein nun intensiv geführtes Spiel von beiden Mannschaften, setzten die Gäste aus Wittlingen weiter auf das schnelle Umschaltspiel und sorgten so für die Vorentscheidung zum 0:2. Trotz des Rückstandes gaben die Unzhursterinnen nicht auf und kämpften weiter, um die drohende Niederlage abzuwenden.

Nach der zweiten Niederlage in der Verbandsliga, rutschen die Frauen aus Unzhurst auf Platz 3 in der Tabelle, bleiben aber in Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen.

Die Reservemannschaft der Frauen des VfB Unzhurst, konnte am Sonntag beim FV Baden-Oos mit einem 1:3 Sieg nach Toren von Ronja Berberich, Karen Serrer und Eva-Marie Fischer wichtige Punkte einfahren.

Schon am kommenden Donnerstag, den 01.11.2018, um 12.00 Uhr sind wieder alle Fans des Frauenfußballs in den Engert eingeladen, da die Spielerinnen um Michael Stöckel im Achtelfinale des Verbandspokals den nächsten fordernden Gegner aus Freiburg-Zähringen erwarten.