top of page

//Spielbericht: FV Muggensturm – VfB Unzhurst 0:3 (0:0)//

Mit Köpfchen zum Sieg! Der Start nach der Winterpause ist dem VfB gelungen, dank später Tore wurde man der Favoritenrolle gerecht und distanziert sich weiter vom Abstiegskampf.

 

Der Beginn des Spiels zeigte, dass beide Mannschaften noch nicht ganz aus der Winterpause zurück sind. So gab es in der Anfangsphase wenig zu sehen. Bis beide Mannschaften einen Weckruf erhielten. Zunächst konnte der FV einen Kopfball von Constantin Schöttgen gerade noch auf der Linie klären. Aber auch der VfB wurde von den Hausherren gleich doppelt gefordert. Doch Roman Frank und Luca Bleisteiner konnten ebenfalls einen Rückstand per Rettungsaktion auf der Linie verhindern.  Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit kam der VfB im besser in das Spiel. Es deuteten sich leichte Konditionelle Vorteile an, aber gefährlich wurde der VfB besonders nach ruhenden Bällen. Folglich musste es fast schon ein Eckball sein, der für die Führung des VfB sorgte. Die Hereingabe von Johannes Kist fand Constantin Schöttgen in der Mitte, der den Ball mustergültig in das Tor köpfte. Der Führungstreffer tat dem VfB gut, doch das Spiel war weiterhin offen. Bis Patric Riehle mit seinem ersten Tor im VfB-Trikot für die Vorentscheidung sorgte. Wieder wurde der Treffer nach einem Eckball erzielt, doch dieses Mal hatte die Abwehr des FV den Ball eigentlich bereits geklärt. Aber Riehle beförderte den Ball per Volleyabnahme aus circa 20 Metern zurück in den Strafraum und unhaltbar ins Tor. Pünktlich zum Schlusspfiff setzte Schöttgen mit seinem zweiten Kopfballtor den Schlusspunkt der Partie. Insgesamt steht damit am Ende ein verdienter Sieg für den VfB fest. Neben den drei Punkten ist auch das Spiel ohne Gegentor für das Selbstvertrauen wichtig.

 

Denn Selbstvertrauen kann der VfB im nächsten Spiel gebrauchen. Am Sonntag, den 24.03. empfängt der VfB den Rastatter SC/DJK zum ersten Heimspiel des neuen Jahres.  Mit einem Punkt mehr liegen die Rastatter auf Platz 7. Die beiden Teams sind aktuell ähnlich Formstark und trennten sich im Hinspiel mit einem 2:2. 

 

An diesem Spieltag kehrt auch die zweite Mannschaft aus der Winterpause zurück und empfängt um 13 Uhr den Tabellenführer aus Rastatt. Im Hinspiel unterlag der VfB 2 mit 5:0. Das heißt trotz der Erfolge kurz vor der Winterpause geht der VfB als deutlicher Underdog in das Duell.  

 

 

 

Commentaires


bottom of page