top of page

//Spielbericht: FC Obertsrot - VfB Unzhurst 2:1 (1:0)//

Rückrundenserie endet in Obertsrot. Nach fünf Spielen muss der VfB sich zum ersten Mal in der Rückrunde geschlagen geben. Trotz guter Leistung konnte der Abwehrriegel des Tabellenführers in der Schlussphase nicht geknackt werden.


Der VfB hatte sich viel vorgenommen und reiste mit einer breiten Brust nach Obertsrot. So gab es gleich zu Beginn die erste Chance für die Gäste. Nach einem Pass von Marco Bauer konnte Yasin Zircher allein auf das Tor des FC sprinten. Das letzte Duell konnte jedoch Torwart Loris Strobel für sich entscheiden und den Treffer verhindern. Beide Mannschaften konnten sich in der Anfangsphase Chancen erspielen. Allerdings konnten die Hausherren ihre als erster nutzen. In der 30. Minute fälschte Rico Widmann einen Ball ab. Der Klärungsversuch landete jedoch erneut beim FC. Genauer gesagt bei Thorben Schmidt, der den Ball für Fabian Schiel ablegen wollte. Der Pass wurde jedoch etwas zu steil, sodass Schiel den Ball zurückspielte und Schmidt den Ball aus zwei Metern in das Tor einschieben konnte. Der Treffer verunsicherte den VfB, denn in der Folge war der FC dem zweiten Treffer deutlich näher als der VfB dem Ausgleich. Auch weil Robin Friedmann im Sechzehnmeterraum übermotiviert in den Zweikampf ging und Schiedsrichter Niklas Pfau folgerichtig auf Strafstoß entschied. Friedmann darf sich allerdings bei Torwart Roman Frank bedanken. Der Torhüter ahnte die Ecke und parierte den Elfmeter. Eine Flanke nach dem anschließenden Klärungsversuch landete zwar im Tor, doch Pfau erkannte die Abseitsposition von Schiel, weshalb er den Treffer nicht gab. In der Folge fand der VfB seinen Kampfwillen wieder und drückte wieder auf den Ausgleich. Jedoch fand der FC auf diese Phase eine Antwort. Ein Ballverlust im Mittelfeld wurde durch ein schnelles Umschaltspiel eiskalt bestraft. Mino Figliuzzi schickte Eric Gerstner auf die Reise, dieser umspielte Frank und erhöhte auf 2:0. Dem VfB blieben noch 38 Minuten und diese wollte man nutzen. In der 61. Minute wurde das Aufbäumen belohnt. Eine Flanke von Jan Metzinger wurde zunächst abgewehrt, doch der Ball flog damit zu Bauer. Der Angreifer bewies seinen starken Auftritt mit einer Volleyabnahme aus 10 Metern. Obwohl er seinen eigentlich schwächeren rechten Fuß benutzte, konnte er den Ball unten rechts im Tor unterbringen. In der Schlussphase konnte der VfB allerdings den Abwehrriegel des FC nicht erneut überwinden. Auch Jakob Schöttgen, der sonst in jedem Spiel der Rückrunde getroffen hatte, fehlte das Spielglück. Am Ende lieferten beide Mannschaften ein gutes Spiel ab, bei dem der FC seiner Favoritenrolle gerecht wurde und zu Recht das Spiel gewonnen hat.


Ein Grund zum Jubeln gab es für den VfB dennoch. Die zweite Mannschaft konnte in Obertsrot einen Punkt holen. Mit einem 2:2 nach einer 2:0-Führung wurde der zweite Punkt in dieser Saison erzielt. Die Tore für den VfB haben Christian Schlusser und Christian Kundit erzielt.


Bereits am nächsten Sonntag kann der VfB zurück in die Ungeschlagenserie finden. Am 23.04. reist der FV Ottersdorf in den Engert. Um 13:15 Uhr spielen die beiden zweiten Mannschaften gegeneinander und um 15 Uhr treffen sich die Bezirksligisten.


Commentaires


bottom of page