// Spielbericht: TSV Loffenau- VfB Unzhurst 1:1 (1:0)//

VfB rettet Punkt in Unterzahl und schwerer Personalsituation. Nachdem mit Jakob Schöttgen eine weitere Stammkraft für das Spiel fehlte, entspannt sich die Personalsituation nach dem Spiel nicht für den VfB.


Die Kaderbreite des VfB ist momentan überschaubar, die zweite Mannschaft konnte erneut aufgrund von Spielermangels nicht antreten und teilweise die Ersatzbank der ersten Mannschaft auffüllen. Die Hausherren kamen besser ins Spiel und wurden in den ersten Minuten direkt gefährlich. Nachdem ein Schuss aus zehn Metern zur Ecke abgewehrt werden konnte, nutze Fabio Becker diese zu einem Abschluss aus fünf Metern. Dank einer starken Parade von Florian Hodapp konnte der Gegentreffer allerdings verhindert werden. Der VfB versuchte im Anschluss offensiv präsent zu werden, lief allerdings direkt in einen Konter. Über die linke Seite wurde Luca Seeger aufspielbericht-tsv-loffenau-vfb-unzhurst-1-1-1-0 den Weg zum Tor des VfB geschickt. Dieser behielt die Nerven und schob den Ball an Hodapp vorbei zum 1:0 in der 15. Minute. Mit diesem Rückstand ging es in die Pause, aus welcher der VfB etwas besser kam. Ein Pass von Christoph Welle überwindet die Abwehrreihe des TSV und findet Marvin Meier. Meier bleibt ebenso kalt wie Seeger und sorgt für den Ausgleich nach dreiundfünfzig Minuten. In der Folge drückten die Hausherren auf die erneute Führung. Besonders Pa Modou Ceesay bereitet der linken VfB-Seite mit seinem Tempo Probleme. Johannes Kist konnte diesen zwar per Foul stoppen, da er allerdings dafür die Gelbe Karte bekam und für ein Foulspiel zuvor bereits eine Gelbe Karte erhielt, musste er den Platz frühzeitig verlassen. Der TSV konnte die 19 Minuten Überzahl allerdings nicht für ein zweites Tor nutzen, auch weil Hodapp weiterhin starke Paraden zeigte. Der erkämpfte Punkt ist sicher aus Sicht des VfB aufgrund der aktuellen Lage zufriedenstellend, mit Steven Knosp musste allerdings ein weiterer Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Heiko Doninger ins Spiel.


Als Nächstes empfängt der VfB den FV Ötigheim am Samstag, den 15.10. um 17 Uhr. Sollten sich die Personalsorgen weiter vergrößern, bleibt es abzuwarten, ob das Spiel der zweiten Mannschaft um 15:15 Uhr stattfinden kann.