//Spielbericht: FC Rheingold Lichtenau – VfB Unzhurst 2:3 (1:1)//

Der erste Sieg in der Rückrunde ist ein Derbysieg! Nach einem Unentschieden und einer Niederlage kann der VfB endlich den ersten Sieg in der Rückrunde feiern. Zum Start der englischen Woche kann sich der VfB dank einer kämpferischen Leistung gegen den FC durchsetzen.


Der VfB startete besser in die Partie und konnte bereits in der siebten Minute in Führung gehen. Gino Peugler versuchte aus etwa 25 Metern sein Glück und traf den Ball mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß Perfekt. Torwart Gerome Rexer blieb bei diesem Schuss keine Abwehrmöglichkeit. Auch in der Folge erarbeitete sich der VfB Chancen. Marco Bauer kam nach circa 13 Minuten relativ frei vor dem Tor zum Abschluss, doch sein Lupfer landete neben dem Tor. Der VfB suchte im Gegensatz zum Spiel gegen Sasbach spielerische Lösungen. Nach einem Doppelpass zwischen Robin Friedmann und Steven Knosp erhält Jan Metzinger den Ball. Metzinger spielt den Ball in den Rückraum, wo Johannes Kist abzieht, aber auch sein Schuss verfehlt das Tor. In der 32. Minute rächte sich der FC für die liegengelassenen Chancen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kontert der FC über die linke Seite. Nach einer Flanke auf den langen Pfosten ist es Thomas Küpferle, der zum Ausgleich den Ball ins Tor köpft. In der Folge kommt der FC besser ins Spiel. Kurz vor der Pause erhält der VfB jedoch eine gute Möglichkeit erneut in Führung zu gehen. Metzinger wird im Strafraum von Rexer getroffen und Schiedsrichter Christian Rose entscheidet auf Elfmeter. Knosp will in der Torschützenliste wieder mit Peugler gleichziehen und tritt an. Rexer ahnt jedoch die Ecke und verhindert den erneuten Rückstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kommt Jakob Schöttgen für Marco Bauer in die Partie. Quasi mit seiner ersten Aktion kann Schöttgen den VfB wieder in Führung bringen. Nach einer Flanke von Paul Grafe köpft Schöttgen aufs Tor, Rexer wehrt den Ball zunächst ab, doch Schöttgen trifft den Ball im Fallen erneut und erhöht auf 1:2. In der 61. Minute kann Knosp doch noch sein 12. Saisontor erzielen. Nach einem langen Ball trifft Rexer den Ball nicht und Knosp setzt nach und schiebt den Ball ins Tor. Der FC zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und auch FC-Trainer Daniel Bistricky bewies sein Wechselgeschick. Der gerade Eingewechselte Michael Klein bringt die Hausherren per Direktabnahme eines Querpasses zurück ins Spiel. Auch bei diesem Schuss blieb Torwart Ronny Khalil ohne Chance. Der Ersatztorwart zeigte sich sonst als würdige Vertretung für den Gelb-Rot gesperrten Torwart Roman Frank. Die verbleibenden 20 Minuten wurden hektischer. Rose musste insgesamt sechs Gelbe Karten in dieser Zeit verteilen. Der FC drückte auf den Ausgleich, aber die Abwehr des VfB hielt unter der Leitung von Lukas Reichenbach stand und brachte den Sieg über die Zeit.


Mit dem Sieg hält der VfB den Anschluss an Platz 2. Mit 30 Punkten belegt man aktuell Platz 5 mit 3 Punkten Rückstand auf den 2. Platz. Am Samstag, den 02.04. geht die Derbyreihe weiter. Um 17 Uhr empfängt der VfB im Engert den FC Germania Schwarzach. Nach einer erneuten Spielverlegung spielt dann auch die zweite Mannschaft wieder. Um 15 Uhr findet der Anstoß gegen die Reservemannschaft von Schwarzach statt.