// Spielbericht: VfB Unzhurst – FV Muggensturm 3:1 (0:1) //

Der VfB belohnt sich endlich wieder! In einem unterhaltsamen Spiel kann sich der VfB dank einer starken Leistung gegen den drittplatzierten durchsetzen.


Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, warum sie in der oberen Tabellenhälfte stehen. Den Zuschauern wurde ein offenes und umkämpftes Spiel geboten mit viel Passspiel. Der VfB knüpfte an die bessere zweite Halbzeit gegen Sinzheim an und spielte mit mehr Pressing. Vor dem Tor sah es zunächst leider nach dem alten Chancenpech aus. Nach einem Freistoß von der linken Seite trifft der Kopfball von Constantin Schöttgen nur den Pfosten. Der FV auf der anderen Seite setzte eher auf das Konterspiel. Alexander Wulf zeigte, wie es besser geht und verwandelte einen Freistoß aus circa 25 Metern direkt. Der gut platzierte Schuss ins Torwarteck überraschte Roman Frank und sorgte für die Gästeführung. In der Folge sah es nach dem typischen VfB-Spiel aus, einige Möglichkeiten wurden herausgespielt, aber entweder war ein Verteidiger schneller und konnte klären oder der Torwart oder Pfosten verhinderten den Ausgleich. Ebenso passend spielte der VfB zu Beginn der zweiten Halbzeit nochmals auf. Der FV setzte weiter auf Konter, doch die Abwehrreihe um Luca Bleisteiner, Lukas Reichenbach und Johannes Kist ließ kein weiteres Gegentor zu. In der 68. Minute konnte der VfB sich endlich mit dem Ausgleich belohnen. Nach einem Freistoß von Kist wird der Ball im Strafraum verlängert und findet am langen Pfosten Constantin Schöttgen. Der große Jubel der Zuschauer über den längst verdienten Ausgleich zeigte die Erleichterung, doch der VfB spielte weiter auf Sieg. Es war weiterhin ein offenes Spiel, doch der FV zeigte langsam erste Erschöpfungszeichen. Zudem mussten die Gäste ab der 75. Minute in Unterzahl spielen. Nach einem erneuten Foul musste Kapitän Alexander Lut mit Gelb-rot vom Feld gehen. Der VfB erhöhte nochmals in Überzahl das Pressing und brachte Marco Bauer für Jakob Schöttgen in der Offensive. Nach einem Steilpass von Knosp erhält Bauer in der 85. Minute den Ball im Strafraum und legt diesen gekonnt an Torwart Daniel Michalski vorbei. Bauer erzielt damit sein erstes Saisontor. Den Schlusspunkt setzte der VfB in der Nachspielzeit. Nach einem Passspiel von Jan Metzinger auf Marvin Meier findet dieser Knosp vor dem Tor. Michalski ist bereits überwunden und nur noch ein Verteidiger befindet sich zwischen Knosp und dem Tor. Doch Knosp fällt bei der Annahme um, die Zuschauer befürchten bereits, dass die Chance vertan ist. Knosp gelingt es jedoch im Liegen den Ball am Verteidiger vorbei ins Tor zu schlenzen.


Der VfB klettert damit auf Platz 5. Der SV Sasbach kann mit einem Spiel weniger zwar noch am VfB vorbeiziehen, benötigt dafür allerdings einen Sieg im Nachholspiel gegen Schwarzach.


Im Vorspiel unterlag die zweite Mannschaft gegen Muggensturm 2 mit 0:3.


Am Samstag, den 30.04, empfängt der VfB die Mannschaften vom FV Bad Rotenfels. Ob der FV dem VfB einen Maistreich spielen kann und wie im Hinspiel 3:0 gewinnen kann oder ob der VfB den Tanz in den Mai feiern kann, zeigt sich um 16 Uhr. Die beiden Reservemannschaften spielen um 14:15 Uhr gegeneinander.