//Spielbericht: VfB Unzhurst – SpVgg Ottenau 0:3 (0:1)//

VfB verpasst die erneute Überraschung gegen den Spitzenreiter. Trotz einer Leistungssteigerung nach dem Spiel gegen Kuppenheim kann der VfB nicht gegen den Tabellenführer punkten. Der VfB ist nach den bisherigen 19 Spieltagen die einzige Mannschaft, welche gegen Ottenau gewinnen konnte. Nur der FV Ötigheim konnte der Sportvereinigung ein Unentschieden abgewinnen.


Der Matchplan des VfB war von Beginn an deutlich zu erkennen: Von einer stabilen Defensive aus auf Konter setzen. Lange Zeit sah es so aus, als würde der Plan aufgehen. Die Anfangsphase war ein offenes Spiel zwischen dem VfB und der Sportvereinigung. In der 23. Minute landete jedoch ein Steilpass bei David Schneider und dieser stand frei vor dem Tor und musste nur noch einschieben. Die Abwehrreihe des VfB dachte, der Ball sei zuvor im Aus gewesen, doch Proteste blieben erfolglos. Der VfB ließ sich jedoch von dem Rückstand nicht verunsichern und spielte weiter auf Augenhöhe. Kurz vor der Pause bot sich die Chance zum Ausgleich. Nach einer Hereingabe von Jan Metzinger legte Jakob Schöttgen auf Luca Bleisteiner ab. Dieser wurde jedoch von seinem Gegenspieler unter Druck gesetzt und verfehlt deshalb den Ball. Der VfB musste folglich mit einem Rückstand in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Hausherren ebenso kämpferisch. Nach einer Flanke von Metzinger köpft Schöttgen den Gegenspieler an, der so den Ausgleich verhindern kann. In den letzten Minuten 20 Minuten wagte sich der VfB mehr in die Offensive und das bestrafte die Sportvereinigung, wie man es von einem Spitzenreiter erwartet. Nach einem Eckball klärt Paul Grafe den Ball nach außen, die erneute Flanke landet am langen Pfosten bei Alexander Merkel, der zum 2:0 einschiebt. Die Gäste zogen in der Schlussphase nochmals das Tempo an und erspielten sich gute Tormöglichkeiten, doch Torwart Roman Frank konnte einen höheren Rückstand verhindern. Bis Steffen Weiler in der 83. mit seinem Abschluss für den 3:0 Endstand sorgte.


Am Ende verliert der VfB das zweite Spiel gegen die Sportvereinigung verdient. Die ersatzgeschwächte Mannschaft des VfB präsentierte sich dennoch kämpferisch und hätte sich gegen einen schwächeren Gegner sicher belohnen können.

Im Vorspiel unterlag auch die zweite Mannschaft trotz einer guten Leistung gegen die Reservemannschaft der SpVgg Ottenau mit 1:3. Der VfB war in der 27. Minute durch ein Eigentor von Julian Seiler in Führung gegangen.


Als Nächstes trifft die zweite Mannschaft des VfB im Nachholspiel am Freitag, den 22.04 um 18:30 auswärts auf FV Ötigheim 2. Am Sonntag, den 24.04, spielen dann beide Mannschaften gegen auswärts gegen den SV Sinzheim. Unsere zweite Mannschaft spielt um 13:15 Uhr gegen Sinzheim 3 und das Duell unserer ersten Mannschaft gegen Sinzheim 2 findet um 15 Uhr statt.