// Spielbericht: VfB Unzhurst – VfB Gaggenau 2001 0:1 (0:0) //

Der holprige Start in der Bezirksliga wird fortgesetzt. Nach dem bitteren Start gegen Achern kann sich der VfB auch nicht gegen Gaggenau durchsetzen.


Am Mittwoch konnte der VfB den ersten Heimerfolg der Saison feiern, allerdings im Bezirkspokal und nicht in der Bezirksliga. Dort erlebten die Hausherren wieder einen gebrauchten Tag. Die erste Halbzeit war nicht besonders ereignisreich. Die Gäste aus Gaggenau begannen mit hochstehenden Außenverteidigern und setzten damit den VfB bereits im Aufbauspiel unter Druck. Besonders Hakki Nuri Tasli sorgte für Gefahr vor dem Tor des VfB. Nach einer Trinkpause, welche aufgrund der Hitze angesetzt war, regierte das Trainerduo um Christoph Welle und Christian Schlusser mit einer taktischen Änderung. In der Folge hatten die Hausherren mehr Ballbesitz, konnten allerdings wenige Chancen herausspielen. Gaggenau reagierte mit einem Abwehrriegel und stellte sich mit allen Männern hinten rein. Nach einem Freistoß, der von der Mauer abgefälscht wurde, schien Torwart Adis Ferhatovic bereits geschlagen, aber er konnte den Ball noch vor der Linie klären. Die beste Möglichkeit hatte Joahnnes Kist, der nach einem Eckball nur den Pfosten traf. Torlos gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Diese begann ähnlich wie die erste endete. Bis in der 53. Minute die Gäste einen Eckball erhielten. Der Eckball war bereits geklärt, als eine erneute Flanke den Weg in den Strafraum fand. Lukas Reichenbach wollte den Ball klären, bevor der hinter ihm lauernde Stürmer den Ball erreichen konnte. Der Kopfball des Innenverteidigers landete jedoch im eigenen Tor. In der Folge stellte Gaggenau jegliche Offensivbemühungen ein und spielte lieber die Zeit herunter. Den Hausherren hingegen viel keine Lösung für das Abwehrbollwerk ein. Im Gegensatz zum Pokalspiel am Mittwoch konnten auch Standrads keine Torgefahr bringen. In der 90. Minute verpasste Constantin Schöttgen die Möglichkeit, den lucky Punch zu setzen und doch noch für die ersten Punkte in dieser Saison zu sorgen.


Damit verliert der VfB auch das zweite Saisonspiel wieder konnte man sich nicht für eine ordentliche Leistung belohnen. Im Vorspiel konnte die zweite Mannschaft allerdings sich den ersten Saisonpunkt sichern. In einem spannenden und umkämpften Spiel im 9er-Feld erkämpfte man sich dank einer starken Schlussphase ein 5:5. Die Tore erzielten Fin Raabe (2 Tore), Felix Detemeyer und Yannis Düsing (2 Tore).


Bereits am Samstag steht das nächste Ligaspiel für den VfB an. Nach dem Pokalspiel am Mittwoch empfängt der VfB erneut den FC Ottenhöfen. Um 17 Uhr am Samstag, den 21.08, findet die Partie statt. Zuvor spielt die zweite Mannschaft um 15:15 Uhr. Dann wird sich zeigen, ob der VfB die ersten drei Punkte in dieser Saison einfahren kann.